Forschungen in Ungarn

Nach einem Artikel über die Belagerung von Raab im vergangenen Jahr wurden genauere Studien 2014 in Györ fortgesetzt. Dazu konnte ich auf die Unterstützung des Xantus Museums und der Schule Péterfy Sándor Evangélikus Oktatási Központ zählen. Die in der Schule entdeckten handgeschriebenen Dokumente beschreiben den Aufwand für Reparaturarbeiten an der Schule nach der Belagerung, auch über die Situation der Schule selbst und wie die Schleifung der Schule durch einen französischen Architekten abgewendet werden konnte. Die Dokumente beinhalten auch Sitzungsprotokolle, die einen guten Einblick in die Situation der Bevölkerung geben. Durch Kartenmaterial vom Xantus Museum, von Dr. Lajos Kovacs freundlicherweise zur Verfügung gestellt, aus den Jahren 1811, 1821 und 1850, konnte der ominöse Schafgarten, den Pfarrer Hohenegger erwähnte, wie auch die Kirche, in der er gemeinsam mit Beauharnais die Belagerung beobachtete, lokalisiert werden. Für meine Studien stellt mir Erzabt Dr. Asztrik Varszegi die Dienste der Bibliothek des Benediktinerklosters Pannonhalma zur Verfügung. Die Studien sind abgeschlossen und wurden in der 1809 Research Society veröffentlicht.